Meine Erfahrung mit der Naturheilguru Empfehlung

Der Verlauf, den ich erlebt und erfahren habe und wie ich auf die Naturheilguru Empfehlung gekommen bin.

Wie sich die Naturheilguru Empfehlung über Nahrungsergänzungsmittel entwickelt hat: 

Ich möchte damit beginnen, weshalb ich mich so intensiv mit Naturheilkunde bzw. natürlichen Bio Nahrungsergänzungsmittel beschäftigt habe. Angefangen hat alles als ich 22 Jahre alt war. Ich hatte 4 Jahre exzessive Drogenerfahrungen in Kombination mit wilden Partys durchgemacht und bekam eines Tages eine Line Methamphetamin, auch bekannt als Meth aufgetischt, zu dem ungünstigste n Zeitpunkt, den ich mir vorstellen konnte. Anfangs fühlte ich mich noch wohl und dachte ich könne diesen Zustand noch irgendwie lenken, doch dann begannen seltsame Dinge zu passieren und es stellte sich allgemein ein unglaubliches Unwohlsein ein. Bin dann schon mit leichter Panik nach draußen. gerannt, es war Winter und eiskalt in der Hoffnung, das ich mich wieder fange, doch letztendlich geriet alles außer Kontrolle und diese eine Line führte dazu, das ich fast krepiert bin.

Mein Glück war, dass jemand die Rettung gerufen hat, was auf gewissen Partys nicht immer selbstverständlich ist. Hab mich zu dieser Zeit schon ziemlich vernachlässigt, aß fast nichts mehr und jagte nur noch dem nächsten Rausch hinterher. Kann garnicht beschreiben, wie schlimm und ekelhaft dieser Zustand war, den ich in dieser Nacht erlebt hatte und fühlte, dass diese nicht ohne Folgen bleiben wird. Es fühlte sich an, in einem Gefängnis eingesperrt zu sein, der eigene Körper. Etwas schlimmeres kann ich mir bis heute nicht vorstellen gefühlt zu haben. Mein Puls raste und nichts konnte mich beruhigen bzw. runterbringen. Die fahrt zum Krankenhaus dauerte gefühlt Stunden und die Rettungsleute konnten mir erstmal nichts geben, außer mich am Sitz anzuschnallen. Ich bekam dann im Krankenhaus ein Beruhigungsmittel und schön langsam stellte sich wieder ein aushaltbares Gefühl ein. So dankbar war ich noch nie, mich in meinem Körper wohl zu fühlen.

Aufjedenfall erholte ich mich die nächsten Tage von dieser katastrophalen Nacht und dachte dann erstmal, Gott sei Dank, alles wird wieder normal. Doch dann fing erst der wahre Horror an. Ich bekam alle möglichen Symptome, von Ohrenflattern, Tinitus, Schlafstörungen bis hin zur völligen Erschöpfung in Kombination mit Panikattacken. Konnte oft Tage lang nicht einmal mehr wirklich aufstehen und musste öfter die Rettung rufen, weil ich dachte, ich sterbe. Es wiederholte sich sozusagen alles wieder und wieder, was ich in dieser Nacht erlebte.

Bestes Bio
Grapefruitkernextrakt

naturheilguru besten nahrungsergänzungsmittel grapefruitkernextrakt bio

Nach etlichen Einweisungen bekam ich dann die Diagnose PTBS (Posttraumatisches Belastungssyndrom). Dieser eine Tag war der Auslöser dafür. Ich kämpfte ca. 1 Jahr mit diesen Zuständen und war es einfach nur noch Leid. So fing ich an, mich mit Kräutern, Pulvern und Mittelchen zu beschäftigen, die die Natur so zu bieten hat. Von der Schulmedizin wandte ich mich ab und musste erkennen, das diese wirklich nur für Notfälle zuständig ist und ansonsten überwiegend Symptombekämpfung praktizieren.

Ich kämpfte mich jedenfalls ab da an durch etliche Seiten und Studien und testete so ziemlich alles, was es auf dem Markt so gab. Ich habe unglaublich viel probiert, ohne Erfolg bzw. wurde es sogar schlimmer durch das ein und andere Fragwürdige Pulver, auf welche ich hier nicht eingehen will. So konnte ich jedoch immer wieder Substanzen mit Sicherheit ausschliessen. Geblieben sind jene, die mir nun beständig helfen bzw geholfen haben und auch Sinn machen. Es dauerte ab da an nicht mal mehr 2 Monate, bis wirklich alle Symptome verschwanden und fing dann an Krafttraining zu machen. Es heißt zwar nicht, das man dadurch zum Superman wird und ich muss nach wie vor vorsichtig umgehen mit meiner Gesundheit, aber ich konnte bzw. kann dadurch wieder ein halbwegs normales Leben führen. Eins wurde mir aufjedenfall klar: Heilung bedeutet erstmal leiden und der Körper und vor allem die Seele heilen nur sehr langsam.

Bestes Shilajit

naturheilguru besten nahrungsergänzungsmittel shilajit

Ich nehme diese Nahrungsergänzungsmittel nicht 365 tage im Jahr, sondern setzte diese gezielt ein bzw. als Kur, je nach der aktuellen Lage. Mittlerweile greife ich intuitiv auf das zu, was ich gerade brauche und spüre auch, wie lange ich es brauche. Das variiert von 2 Wochen bis zu ein paar Monate.

Bei Mineralien ist es sinnvoll, diese auf den Tag auszuteilen und nicht gleich zb 400mg Magnesium einzunehmen. Vor allem bei Shilajit ist es wichtig, alle 3 Wochen eine Pause zu machen, sowie bei dem Grapefruitkernextrakt, wo man niedrig dosiert anfangen soll und sich langsam auf eine Dosis von 3 mal 20 Tropfen am Tag steigert. Das hat den Hintergrund, das durch dieses Mittelchen Pilze absterben und diese dann Giftstoffe produzieren, was sich Heilungskrise nennt. Das gibt es übrigens bei vielen wirksamen Mitteln, weshalb wir auch mit Naturheilmittel stets sorgsam umgehen sollten.

Ich hoffe ich kann mit diesem Beitrag dem ein und anderen weiterhelfen und wünsche allen Lesern und Leserinnen ein so weit wie möglich Leidloses und Friedvolles Sein.

Zurück zu Naturheilguru

Schreibe einen Kommentar